Corona - Was sollen wir mehr sagen?!?

Auch uns hängt es zum Hals raus, aber es ist wie es ist und wir folgen den behördlichen Anweisungen.

 

Aktiv-Fahrsicherheitstrainings

und Touren

 für die Motorradsaison 2021 sind leider wie in 2020 ausgefallen!

 

Dann aber zu den Neuigkeiten seit 2021!

Da uns im in 2020 das langjährige Trainingsgelände in Biebrich abgesagt wurde, haben wir uns für Euch auf die Suche gemacht.
Gesucht und gefunden, in 2021 prasentieren wir Euch das neue Gelände:
Das ehemalige Bundeswehrgelände in Lorch !
(an dieser Stelle einen herzlichen Dank an Schwank Spedition GmbH und die örtliche Leitung der Malteser Hilfsdienst Flüchtlingshilfe)

Nun kann man den Trainings sogar noch eine kleine Wisper-Tour anschließen und ggf. bereits hier das vorher trainierte in seinen Fahrstil im Real-Verkehr einfließen lassen.

Einziger, aber verständlicher Wermutstropfen, sie sollten dort bestenfalls samstags stattfinden und selbstverständlich müssen ordnungsgemäße Schalldämpferanlagen installiert sein, damit das in diesem Gewerbegebiet benachbarte Weingut nicht mehr als nach den Umständen unvermeidbar belästigt wird, aber das wird für Euch sicherlich kein Problem darstellen, zumal die Rennleitung sowieso diesbezügliche Kontrollen verstärkt hat.

 

_______________________________________

Weitere interessante Neuerung seit 2020:

Die Zusatzqualifikation durch die Bescheinigung B196.

Hier sollen Klienten die ein Mindestalter von 25 Jahren und mindestens seit 5 Jahren die Fahrerlaubnis der Klasse B haben, mit einer Mindestzahl von 5 Doppelstunden und etwas Theorieunterricht die Erlaubnis bekommen mit einem Moped der 125er- (A1-) Klasse in Deutschland herumzucruisen.
Das klingt im ersten Moment nun nicht gerade absonderlich gefährlich, könnte es aber durchaus werden.
Daher unser Appell, mit wenig oder nahezu überhaupt keiner Fahrerfahrung sollte man definitiv mehr als nur die "Mindestanzahl" an Fahrstunden nehmen und Sicherheitstrainings wie unsere in Anspruch nehmen.

_______________________________________

 

Trainings - Touren - Tipps

Du suchst Möglichkeiten Dein Können auf dem Motorrad zu verbessern, allgemein oder ganz individuell?
Du bist Wiedereinsteiger?
Du hast ein neues Motorrad und möchtest es kennenlernen?
Du möchtest mit Gleichgesinnten schöne Ausfahrten machen?
Du würdest gerne die Technik Deines Motorrads gerne etwas besser kennen?
etc., etc.
Dann findest Du in unseren Angeboten sicherlich genau das Richtige!

 

Wie Du Dir vorstellen kannst, steht die Sicherheit, im Besonderen beim Moppedfahren, bei uns ganz oben auf der Liste der wichtigsten Dinge beim Fahren im Straßenverkehr.
Dabei sind es meistens nicht unsere eigenen Fahrfehler, die zu brenzligen Situationen mit eventuell folgendem Unfall führen, sondern eher die der Anderen.

Es geht hierbei um die gekonnte Bedienung des Motorrads vom Langsamen - zum Schnellen, vom Leichten - zum Schweren, um bestenfalls in Alltagssituationen gar nicht in Schwierigkeiten zu kommen oder wenn, diese dann möglichst unbeschadet zu meistern.

Es geht um Fahrzeugbedienung, Gleichgewicht, kontrolliertes Bremsen, dem Bewusstsein um die Restgeschwindigkeit, sowie Kurvenfahren und Ausweichen.
Dazu noch ein Prise Fahrphysik gepaart mit einer Spur Blickführung, je eine Messerspitze Fahrzeugtechnik und Tipps zum Realverkehr und fertig ist das Menü:

Rheingauner-Aktiv-Motorradfahrsicherheitstraining !

Gern werden solche Trainings aber missverstanden. Unser Trainings sind weder eine weitere Fahrschulstunde, noch eine Anleitung riskanter zu fahren o.ä. !

Es ist vielmehr eine Weiterbildung für alle Motorradfahrer, ob weiblich oder männlich, groß oder klein (auch 125er und Roller sind willkommen), ob Anfänger, Wiedereinsteiger oder Erfahrener, alle kommen im Straßenverkehr irgendwann in eine knifflige Situation, die nur durch ein vorheriges, kompetentes Training gemeistert werden kann.

Nur man kommt eben im Allgemeinen zu selten dazu, das nötige Handling des Motorrads zu trainieren. Wobei man dazu noch selten mit einem Spiegel voraus oder einer Drohne im Rücken herumfährt um sich selbst zu beobachten. Gleichzeitig gibt es auch selten jemanden Kompetenten, der einem quasi über die Schulter schaut und ehrliche sowie hilfreiche Tipps und Kniffe 'rüberbringt und dazu noch die nötigen Hintergründe parat hat.

Hier greift das Rheingauner-Aktiv-Fahrsicherheitstraining sowie die Beobachtungstouren und Individual-Trainings!

 

So könnt Ihr Euch, egal ob man sich als Anfänger oder Wiedereinsteiger fühlt, als Fortgeschrittener oder als Könner, bei den "normalen" Trainings, ebenso wie beim "Ladies-Day"anmelden.

Gecoached werdet Ihr aber auch bei den speziellen Trainings, dem "Fat-Boy-Day" oder dem "Super-Moto-Day", sowie auch bei den Beobachtungsfahrten, mit Kurventrainings im realen Straßenverkehr, in der Gruppe oder ganz individuell nur Du und Dein Trainer!

Nur bei den Touren, da könnt Ihr Euch völlig dem Flow hingeben, egal ob 1-Tages-Kurztrips oder Mehrtagestouren!


Selbstverständlich sind, wie bei allen anderen unserer Events, auch hier wieder unsere "alten" Freunde genauso willkommen wie uns "noch" unbekannte Mopped-Fahrer, Kollegen, Freunde, Bekannte und Verwandte, auch sie sollen mit Sicherheit fahren!

ALSO: BITTE WEITERSAGEN !!!

Details zum Aktiv-Fahrsicherheitstraining findest du hier !

 

Verbindliche Anmeldung, unter Angabe von Name, Anschrift & Fon per Email :

>>>    info@Rheingauner-Sicherheitstraining.de    <<<

 

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Die Planung der Trainingstage kann aber, auch in Deinem Interesse, erst konkret abgeschlossen werden, wenn wir rechtzeitig auch DEINE Anmeldung haben. Beachte dabei:  die Fahrerinnen- & Fahreranzahl ist limitiert! 

Gerne können sich auch ganze Gruppen melden (Clubs, Firmen, Vereine etc.), dies gibt dann selbstverständlich Ermäßigungen und wir können möglicherweise zusammen einen speziellen Gruppen-Termin ausmachen!

 

Pro Trainingstag benötigen wir mindestens 12 aber höchsten 20 Teilnehmer
(
mit 2 Trainer plus Wohlfühl-Versorgungs-Team).

Zusätzlich können aber auch Beifahrer /-innen dabei sein, denn man sollte natürlich so ...

     ... trainieren, wie man ...  

 

       

         

   ... auch später unterwegs sein wird!

 

 

ANMELDUNG / ABSAGE:

 

Verbindliche Anmeldung per Email
(unter Angabe von Wunschtermin, Name, Anschrift & Fon) an :

>>>    info@rheingauner-sicherheitstraining.de    <<< 

Die Anmeldung ist gebührenpflichtig und sollte für die Termine jeweils mind.
4 Wochen vorher eingegangen sein. Bei der Überweisung bitte den Namen und das Datum des Termins angeben.

Da wir uns mit unseren Trainings an den Richtlinien des D V R orientieren, könnte es sein, dass Ihr dafür evtl. von Eurer Berufsgenossenschaft gesponsort werdet. Aber i.d.R. müsst Ihr Euch vorab bei denen das "Go-Go-Go" einholen. Im Nachhinein ist da nichts zu machen!

Die Kosten all unserer Events, soweit schon kalkulierbar, findest Du unter

"Sicherheitstraining" ,  "Specials" , "Touren" etc. .

 

ABSAGEN

Sollte ein Training von unserer Seite her abgesagt werden müssen, z.B. wegen unzureichender Teilnehmerzahl, wird der bereits bezahlte Betrag entweder zurückerstattet oder für den nächsten Termin gutgeschrieben.

 

Wenn angemeldete Teilnehmer absagen (oder einfach nicht anwesend sind), ob wegen "schlechten" Wetters, Krankheit oder Hamstergeburtstag gelten folgende Vorgaben:

Absage kürzer als 3 Wochen vor Trainingsbeginn => 30% des Teilnahmeentgeltes
Absage kürzer als 2 Wochen vor Trainingsbeginn => 50% des Teilnahmeentgeltes
Absage kürzer als 1 Woche vor Trainingsbeginn oder nicht Anwesenheit => 100% des Teilnahmeentgeltes.

 

Diese Regeln sind leider erforderlich, da es bspw. gerade für solche Trainings kein schlechtes Wetter gibt, sondern nur schlechte Kleidung und wir mittlerweile aus gegebenen Anlässen dazu gezwungen sind.


Bei gebuchten Reisen kann man auch nicht mit Abwesenheit glänzen und kein Geld bezahlen, bzw. sein Geld zurück verlangen. Dafür gibt es evtl. Reiserücktrittsversicherungen, aber leider haben wir von Sicherheitstrainingsrücktrittsversicherungen noch nichts gehört.


Die anderen Teilnehmer, welche trotz der vermeintlichen Umstände anwesend sind, wollen ein gebuchtes Training schließlich genießen und davon maximal profitieren, ganz abgesehen von unserem Organisationsaufwand, unseren Auslagen und Vor- sowie Nachbereitungen.

 Wir bitten dafür um Verständnis. Danke.

 

Da 8 Stunden beim Aktiv-Training (angelehnt an Richtlinien des D V R) hungrig  und vor allem durstig machen, wird das Team Dich

 selbstverständlich über den ganzen Tag voll verpflegen (z.B. Kaffee, Kuchen, Würste, Salate, Suppe, Obst, Snacks o.ä.).

 

 

 

Vorbereiten müsst Ihr außerdem:

Also: Los geht’s !

 

 

Seitenanfang

Startseite